Bäume

Für all diejenigen, die nicht nur Weihnachtsbäume basteln wollen, sondern einfach einmal nur Bäume, ist dieser Beitrag genau richtig! Wir haben z.B. für unsere winterliche Fensterbank-Dekoration verschiedene verschneite Bäume gestaltet.

winterliche Bäume aus Papier

Zapfen-Bäume

Du brauchst:

So geht’s:

Genau nach demselben Prinzip haben wir schon einen Weihnachtsbaum gebastelt, doch statt grüner verwenden wir nun weiße Farbe. Mit dieser wird der Zapfen angemalt. Hast Du keine Lust zum Malen, tauche den Zapfen einfach in weiße Farbe, lass ihn gut abtropfen und trocknen.

Zapfen-Bäume anmalen

Damit Du Dir beim Anpinseln oder Eintauchen leichter tust, klebst Du den Zapfen vorher auf den Korken. Dieser ist gleichzeitig der Baumstamm. Nach dem Trocknen befestigst Du den Baum auf der Holzscheibe, so dass er einen besseren Stand hat.

Zum Schluss verzierst Du Deine Bäume mit weißen Pompons oder kleinen Wattekugeln, die Du zwischen die Samenschuppen klemmst. TIPP: Im Herbst kannst Du auf dieselbe Art und Weise auch Apfelbäume gestalten. Dazu werden die Zapfen grün angemalt und mit roten Mini-Pompons verschönt. Wenn Du die Pompons nicht anklebst, kannst Du dieselben Bäume mit bunten Mini-Pompons in Christbäume verwandeln!

Bäume aus Zapfen

Bäume aus Knöpfen

Hast Du viele Knöpfe zu Hause und weißt nicht, was Du damit machen sollst? Dann such Dir unterschiedlich große und farblich zusammenpassende Knöpfe heraus, fädle sie auf ein Stück Draht und fertig sind Deine Mini-Bäume.

TIPP: Damit die Knöpfe nicht vom Draht rutschen, empfiehlt es sich vor dem Auffädeln das untere Ende zu einer kleinen Schnecke zu drehen. Ist der Draht oben zu lange, biegst Du ihn einfach nach unten. Würdest Du ihn oberhalb der Knöpfe abzwicken und der Baum fällt um, wäre die ganze Arbeit umsonst gewesen. Außerdem kannst Du Dich leicht am Drahtende verletzten!

Bäume aus Knöpfen

Zwischen ein bisschen Moos sehen die Bäumchen zu jeder Jahreszeit entzückend aus!

Tortenspitzen-Bäume

Du brauchst:

So geht’s:

Die Bäume sind so schnell gemacht und daher ideal für kleinere Kinder oder eine flotte Bastelei für Zwischendurch. Zunächst schneidest Du jede Tortenspitze einmal bis zur Mitte ein. Dann formst Du Tüten daraus und befestigst alles mit Klebeband.

Tortenspitzen zu Tüten geformt

Wie groß Dein Baum wird, hängt von der Länge des Holzstäbchens ab. Dieses wird nämlich durch alle „Tüten“, bis auf die oberste, gesteckt. Die größte “Astreihe” kommt zuunterst, die kleinste stellt die Baumspitze dar,

Damit die einzelnen Tortenspitzen dann aber nicht wieder runterrutschen, empfehle ich Dir, sie noch ein wenig mit Klebeband am Stäbchen zu fixieren. Dieses wird dann zum Schluss auf eine Holzscheibe geklebt.

TIPP: Sollte dies nicht halten, musst Du ein kleines Loch in die Scheibe bohren. Wir machen dies mit Hilfe einer Schraube, die wir zuerst ein wenig rein- und dann wieder rausdrehen. So ersparen wir uns das mühsame Bohren mit einer Maschine. Ein bisschen Kleber sorgt für den perfekten Halt.

Baum aus Tortenspitzen

Wenn Du mehrere von diesen Bäumen bastelst, hast Du bald einen wunderschönen, winterlichen Wald. Natürlich kannst Du das Ganze auch mit normalem, grünem Papier machen und so eine Vielzahl von nicht verschneiten Tannenbäumen schaffen.

TIPP: Du kannst auch einfach nur eine Tortenspitzen-Tüte formen und sie auf einen Zimtstangen-Stamm kleben. Das sieht auch entzückend aus und duftet außerdem herrlich!

Papierbäume

Wenn wir schon beim grünen Papier sind, bleiben wir gleich da. Aus diesem könntest Du nämlich auch Bäume zum Aufhängen oder zum Aufstellen basteln. Einfach die Vorlage auf das Papier übertragen und mindestens 6mal ausschneiden. Anschließend legst Du die Tannen übereinander und tackerst sie in der Mitte zusammen. Dann faltest Du sie ein wenig auseinander und hast so ein nettes Bäumchen.

Bäume aus Papier

TIPP: Auf dieselbe Art und Weise kannst Du sicher auch Laubbäume, aber auch Ostereier oder Heißluftballons gestalten.

Kaffeefilter-Tannen

Du brauchst:

  • Kaffeefiltertüten oder Butterbrotpapier
  • Holzstäbchen oder Draht
  • Kleber
  • Holzscheiben oder Holzstück

So geht’s:

Zum Schluss gibt es noch die Anleitung für einen weiteren winterlichen Baum, wobei Du das Ganze auch mit grünem Seidenpapier machen kannst. Ich selbst habe die Idee in dem Weihnachts-Sonderheft von Landlust  gefunden und wollte sie unbedingt einmal ausprobieren. Ganz so leicht wie die oben angeführten sind diese Bäume allerdings nicht!

Zuerst musst Du die Zweige auf das Papier aufzeichnen und anschließend ausschneiden. Wenn Du mehrere Lagen übereinanderlegst, ersparst Du Dir ein bisschen Arbeit! Wir haben für unsere Bäume  je 7 Ast-Lagen gebraucht.

Laubblätter aus Kaffeefilter

Kaffeefilter aus Stäbchen drehen

Nun bestreichst Du die obere Kante einer Papierlage mit Kleber und wickelst es um das Holzstäbchen oder den Draht. Dabei darfst Du nicht vergessen ein Stück für den Stamm freizulassen.

Kaffeefilter-Bäume

Dasselbe machst Du nun mit all den anderen Zweig-Ausschnitten bis Du ganz oben bei der Spitze des Stäbchens oder des Drahts angekommen bist. Den Abschluss gut festkleben und das Bäumchen auf einer Holzscheibe befestigen oder in ein Stück Holz stecken.

TIPP: Du kannst auch gerne weißes Seidenpapier verwenden, da es wesentlich leichter zum Wickeln ist als Kaffeefiltertüten. Allerdings reißt es auch viel schneller ein. Wir haben uns übrigens für ein Holzstäbchen entschieden, da der Draht sich sehr schnell verbiegt, wenn man nicht sehr vorsichtig arbeitet.

winterliche Bäume aus Papier oder Zapfen

Alles in allem haben wir jetzt einen wunderschönen Winterwald und damit eine zauberhafte Dekoration für unsere Fensterbank. Außerdem passen sie super zu unserem Winterdorf! Welcher Baum gefällt Dir am besten, welchen möchtest Du nachbasteln? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

*affiliatelink/Werbelink. Wenn Du auf so einen affiliatelink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.