Glowy

Der erste Schnee ist da und wir bauen gleich einmal einen Schneemann. Und wenn wir schon dabei sind, dann basteln wir auch noch einen. Allerdings kann der auch noch leuchten und daher nennen wir ihn Glowy!

Papierschneemann Glowy

Vor allem ist dies eine Bastelei für die Kleineren, da sie eigentlich nur kleben und pinseln müssen. Und das macht ihnen bekanntlich großen Spaß!

Du brauchst:

  • Kleister
  • 3 Luftballons
  • weißes Seidenpapier
  • Hut, kleiner Topf oder Haube  
  • oranges Tonpapier
  • Wackelaugen
  • Knöpfe
  • evtl. Lichterkette

*

So geht’s:

Am Anfang brauchst Du 3 Luftballons in unterschiedlichen Größen, wie man es von einem Schneemann so kennt. Die Ballons bestreichst Du mit Kleister und klebst weiße Seidenpapier- Schnipsel darauf. Hast Du je drei Lagen Papier aufgetragen, streichst Du noch einmal alles dick mit Kleister ein und hängst die Ballons anschließend zum Trocknen auf.

Luftballon mit Kleister und Seidenpapier

Übrigens, solltest Du keinen Tapetenkleister zu Hause haben, ist dies kein Problem. Du kannst Dir Deinen eigenen Kleister kochen. Ich habe bei Kika dieses Rezept gefunden:

  • 0,5 Liter Wasser 
  • 150 Gramm Mehl 
  • Leeres Marmeladeglas 
  • Kochtopf  
  • Schneebesen

So geht’s:

  1. Gib das Wasser und das Mehl in den Topf.
  2. Während du gelegentlich umrührst, kochst du das Ganze kurz auf, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Das geht sehr schnell!
  3. Rühre solange, bis keine Klumpen mehr zu sehen sind.
  4. Falls der Mix aus Wasser und Mehl zu flüssig geraten ist, gib noch etwas Mehl hinzu. Falls die Mischung zu dickflüssig ist, gib noch etwas Wasser hinzu.
  5. Lass den Kleister abkühlen.
  6. Den fertigen Kleister kannst du dann mit einem Pinsel auftragen. Am Besten du lagerst ihn in einem verschließbaren Glas im Kühlschrank. So ist er etwa zwei Wochen haltbar.

Am nächsten Tag:

Wenn alles getrocknet ist, machst Du ein kleines Loch in die Ballons und holst sie aus den Papierkugeln raus. Danach klebst Du auf die kleinste Schneekugel einen Hut, einen kleinen Topf oder einfach eine Haube. TIPP: In vielen Geschäften gibt es zu Neujahr kleine Hüte mit Klee zu kaufen. Diesen Hut müsstest Du aufheben, denn er ist perfekt für unseren Glowy.

Aber auch eine kleine Zipfelmütze aus Filz oder eine alte Puppenhaube sehen absolut entzückend aus. Oder Du bohrst einfach nur ein paar kleine Zweige als Haare in den Kopf von Glowy.

Als nächstes klebst Du zwei Wackelaugen, einen Mund aus kleinen Knöpfen und eine Nase aus orangem Tonpapier auf den Kopf. Du kannst natürlich auch einfach die Augen und den Mund mit einem schwarzen Stift aufmalen. Da man aber immer wieder Knöpfe für viele Basteleien brauchen kann, würde ich Dir den Kauf einer Knopfsammelpackung von buttinette * empfehlen.

drei Papierkugeln für Schneemann

Auf die anderen zwei Kugeln klebst Du nun auch noch ein paar Knöpfe. Anschließend schneidest Du oben und unten zwei kleine Löcher in die Papierbälle, durch die Du eine kleine Lichterkette fädeln kannst. In den Kopf Deines Schneemanns bohrst Du natürlich nur ein Loch. Nachdem Du die Lichterkette durch Deine Kugeln geschoben hast, klebst Du nun die drei zusammen. Ich empfehle hierfür Heißkleber!

Dann musst Du nur noch den perfekten Platz für Glowy, der von innen heraus leuchtet, finden. Er wird alle anderen vor Begeisterung dahinschmelzen lassen, aber nicht sich selbst! Übrigens, auch ohne Lichterkette sieht Glowy entzückend aus!

Papierschneemann Glowy

Lust auf noch mehr glühende Eismänner? Dann schau gleich mal bei den leuchtenden Schneemänner vorbei! Tolle Geschichten rund um den Schneemann findest Du bei:

*

*affiliatelink/Werbelink. Wenn Du auf so einen affiliatelink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.