Leuchtende Schneemänner

Ich bin dafür, alles weiter und wieder zu verwenden – falls möglich. So auch Marmeladegläser! Aus ihnen kannst Du ganz leicht entzückende leuchtende Schneemänner machen.

Du brauchst:

*

+) Marmeladegläser

+) Kunstschnee, Watte oder Papierschnipsel

+) Weißleim

+) oranges und schwarzes Papier

+) Wackelaugen

So geht’s:

Zuerst streichst Du die Marmeladegläser mit Weißleim ein und rollst sie anschließend in Papierschnipsel, Watte oder Kunstschnee. Danach klebst Du die Wackelaugen, die Nase aus orangem und den Mund aus schwarzem Papier auf das Glas.

TIPP: Ich kann Euch nur empfehlen zu warten bis der Leim wirklich trocken ist und dann erst alles andere darauf zu kleben, sonst kommt das Gesicht nämlich ins Rutschen. Das wäre dann eher ein schmelzender Schneemann. 😉

Leuchtende Schneemänner aus wei Marmeladegläsern mit Kunstschnee, Augen, Nase, Mund und Teelichtern im Inneren

Mit LED-Teelichtern im Bauch strahlen die zwei jetzt im Kinderzimmer um die Wette und begeistern die Kinder als leuchtende Schneemänner jedes Mal aufs Neue.

Noch ein kleiner TIPP aus eigener Erfahrung: Es ist empfehlenswert diese winterlichen Figuren nicht unbedingt da aufzustellen, wo man dauernd vorbeigeht. Denn wenn der Leim nicht alle Schneeflocken hält, dann werden sie sehr schnell verwirbelt und Du hast bald einen leuchtenden, aber nackten Schneemann vor Dir stehen. Abgesehen davon lädt der Schnee vor allem die ganz Kleinen zum Kletzeln ein! Bevor sie sich dann den Mund damit vollstopfen, besser die strahlenden Gesellen ein Stück noch oben stellen. 😉

Willst Du noch andere Schneemänner basteln, dann schau Dir mal diese lustigen Korkenschneemänner an!

*affiliatelink/Werbelink.Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.