Lichterkette

Endlich sind die lauen Sommerabende da! Sie laden zum draußen sitzen, grillen und feiern ein. Für eine sommerliche und gemütliche Atmosphäre verteilt man Windlichter und Kerzen und hängt Lampions auf. Du kannst aber auch Deinen Garten oder Balkon mit einer selbstgemachten Lichterkette verschönern!

Du brauchst:

Lichterketten* (welch Überraschung)

Vielleicht hast Du ja eh schon welche für Weihnachten zu Hause oder Du kaufst Dir noch schnell einige ein. Sie müssen nicht lang sein und auch nicht riesige Lampen haben. Lieber klein und fein und dafür gemütlich und weniger zum Basteln 😉 .

WICHTIG: Die Lichterkette muss für den Außenbereich bestimmt sein!

Du brauchst noch:

  • Muffinformen
  • buntes Papier
  • PET-Flaschen
  • kleine Plastikbecher
  • wasserfeste Farben oder Washi-Tape*

So geht’s:

Lichterkette aus Papier

Die wohl einfachste Variante ist die Lichterkette aus Muffinformen. Für jedes Lämpchen auf Deiner Kette benötigst Du eine Muffinform mit sommerlichen Motiven darauf. Nun bohrst Du in jede Form genau in der Mitte ein Loch und steckst das Lämpchen hindurch. Schon ist die erste Lichterkette fertig!

Lichterkette aus Muffinformen

TIPP: Wenn Du eine ganz dünne Lichterkette besitzt, könntest Du die Muffinformen auch einfach auffädeln.

Wenn Du immer zwei gleiche Muffinförmchen mit Kleber zusammenklebst entstehen kleine Lampions. Diese steckst Du wiederum auf die kleinen Lämpchen und erhältst somit eine entzückende Gartenbeleuchtung.

Lichterkette aus Muffinformen

Die wohl aufwendigste Variante ist die Lichterkette aus eingedrehten Papierblumen. Hierfür benötigst Du buntes Papier auf das Du eine Linie in Form eines Schneckenkreises zeichnest.

Anschließend schneidest Du entlang der aufgezeichneten Linien. Schließlich beginnst Du diesen Streifen von innen nach außen aufzurollen (Du beginnst also in der Mitte der Schnecke mit dem kleinsten Teil). Daraus ergeben sich dann wunderschöne Papierblumen, durch deren Mitte Du ein Lämpchen Deiner Lichterkette steckst.

Lichterkette aus Papierblumen

Sie sieht wunderschön aus, aber hält leider keiner Feuchtigkeit stand (ebenso wie die mit den Muffinformen), daher solltest Du sie vor Regen bewahren. Wäre schade, wenn die ganze Arbeit umsonst war.

Regenfeste Lichterkette

Für die Flaschen-Kette musst Du schon sehr früh mit dem Sammeln von PET-Flaschen anfangen. TIPP: Sammle sie in verschiedenen Größen, das macht Deine Lichterkette umso schöner. Hast Du genügend daheim gehst Du nach demselben Prinzip wie bei den Plastikblumen vor.

Statt nun allerdings einen großen Pompon in die Mitte Deiner Plastikblumen zu stecken, befestigst Du dort ein Lämpchen mit Klebeband. Das Gute an dieser Lichterkette ist, dass wenn Du wasserfeste Farben verwendet hast, sie auch bei Regen einsatzbereit ist.

Lichterkette aus Plastikblumen

Eine weitere regenfeste Art kannst Du aus kleinen Plastikbechern basteln. Meist gibt es die nur in einer durchsichtigen Variante, aber du kannst sie mit wasserfesten Farben bemalen oder mit Stickern bekleben. Eine Möglichkeit wäre auch in die Becher Fransen hineinzuschneiden und die ein wenig nach außen zu biegen. Bevorzugst Du allerdings Washi-Tape bedenke bitte, dass dies nicht regentauglich ist.

Lichterkette aus Plastikbechern

Nicht nur, dass der Garten oder Balkon nun bezaubernd aussieht, vor allem die Kinder sind stolz auf ihren selbstgemachten Beitrag zum nächsten Grillfest. Abgesehen davon hast Du aus Müll (PET-Flaschen) etwas Schönes gestaltet und ein kleines bisschen Mist vermieden!

*affiliatelink/Werbelink. Wenn Du auf so einen affiliatelink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.