Eichhörnchen

Letzte Woche war ein kleines Eichhörnchen bei uns auf der Futtersuche und nur eine geschlossene Fliegengittertür konnte es davon abhalten in den Wohnbereich einzudringen. Meine Kinder hätte dies natürlich sehr gefreut. Ich fürchte nur, dass das Eichhörnchen den Schreck seines Lebens gehabt hätte.

Nun warten meine Kinder darauf, dass das kleine Tier wieder bei uns vorbeischaut. Damit die Zeit schneller vergeht, basteln wir in der Zwischenzeit selbst ein paar Eichhörnchen aus ganz unterschiedlichen Materialien.

Eichhörnchen

Nusshörnchen

Du brauchst:

  • Nüsse oder Eicheln in verschiedenen Größen
  • Wackelaugen oder schwarzer Stift
  • brauner Pfeifenputzer
  • Kleber

So geht’s:

Zu Beginn klebst Du eine kleinere Nuss bzw. Eichel auf eine größere. Entweder Du klebst anschließend Wackelaugen auf den Kopf des Eichhörnchens oder malst zwei Augen, eine Nase und einen Mund mit Hilfe eines schwarzen Stifts auf.

Material Eichhörnchen

TIPP: Auf einer glatten Eichel wirst Du Dir mit dem Malen auf jeden Fall leichter tun als auf einer unebenen Nuss. Du könntest also auch eine Nuss mit einer Eichel kombinieren.

Danach formst Du aus dem braunen Pfeifenputzer einen Schwanz und fixierst ihn am Körper. Außerdem befestigst Du kleinere Stücke des Chenilledrahts als Ohren, Arme und Beine am Eichhörnchen. Dieses sieht so entzückend aus, dass Du gleich eine ganze Familie davon basteln könntest.

Eichkätzchen aus Nuss und Eichel

Eichhörnchen aus Styroporeiern

Du brauchst:

So geht’s:

Zunächst einmal wickelst Du die zwei Eier mit Wolle ein. Damit diese nicht ständig runterrutscht, würde ich Dir empfehlen, die Eier mit ein wenig Kleber zu bestreichen.

Wollkugel
Eichhörnchen-Kopf aus Wolle

Am kleineren Kopf-Ei befestigst Du dann die Wackelaugen und den Mini-Pompon.

Eichhörnchen aus Wolle

Anschließend klebst Du die zwei Eier zusammen. Aus braunem Filz schneidest Du die Beine, Arme und Ohren aus und fixierst sie am größeren Eikörper.

Nun schneidest Du viele Stücke Wolle ab (ca. 20 cm), legst sie aufeinander und faltest sie einmal in der Mitte zusammen. Dann klebst Du (am besten mit Heißkleber) diesen buschigen Schwanz, wie auf dem Foto zu sehen, ans Eichhörnchen. Sieht doch ganz entzückend aus, oder?

Eichhörnchen aus Wolle

Zapfenhörnchen

Dieses Eichhörnchen entsteht aus ganz unterschiedlichen Zapfen. Jetzt im Herbst solltest Du kein Problem damit haben welche zu finden. Der größte Zapfen bildet den Körper an den alle anderen geklebt werden. Hierfür eignen sich am besten Tannen- oder Fichtenzapfen.

Naturmaterialien

Für den Kopf verwendest Du dagegen eher die Früchte einer Kiefer, die doch wesentlich kleiner sind. Auf diesen Kopf klebst Du, wenn Du willst, kleine Augen und eine Nase. Möchtest Du Dein Eichhörnchen ganz aus Naturmaterialien gestalten, verwendest Du dafür am besten kleine Beeren oder die Samen einer Linde. Du kannst aber auch einfach ein paar Wackelaugen und einen Mini-Pompon hernehmen.

Möchtest Du, dass Dein Eichhörnchen ein paar Ohren besitzt, so könntest Du kleine Blätter oder die Ähren von Gräsern auf den Kopf kleben.

Die kleinen Arme und Beine des putzigen Tieres entstehen aus Erlenzapfen, wenn Du welche findest. Solltest Du kein Glück haben, könntest Du immer noch welche aus braunem Papier ausschneiden und am Körper fixieren.

Eichhörnchen aus Zapfen

Nun fehlt dem Eichhörnchen eigentlich nur noch der buschige Schwanz. Auch dieser kann entweder aus dem oberen Teil von z.B. Pampasgras oder aus einem größeren Zapfen gestaltet werden. Mehrere zusammengebundene Fäden flauschiger Wolle wären aber auch eine gute Alternative (siehe Styroporei-Eichhörnchen).

Übrigens: Was man noch alles aus Zapfen basteln kann, findest Du in meinem Beitrag Herbstmännchen.

Eichhörnchen aus Klorolle

Außerdem könntest Du noch ein Eichhörnchen aus einer Klorolle und braunem Papier basteln. Die Rolle malst Du hierfür braun an und drückst das eine Ende ein wenig in die Mitte (so entstehen die Ohren des süßen Tiers). Dann klebst Du Wackelaugen und einen Mini-Pompon darauf und zeichnest noch einen Mund auf. Anschließend schneidest Du aus braunem Papier Arme, Beine und den Schwanz aus und fixierst sie auf der Rolle. So schnell und einfach hast Du noch nie ein Eichhörnchen gebastelt!

Eichhörnchen aus Klorolle

Die Wartezeit  ist schnell vergangen und unser echtes Eichhörnchen ist wieder da. Kein Wunder, wir haben es ja auch mit Nüssen geködert! 😀

*affiliatelink/Werbelink. Wenn Du auf so einen affiliatelink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.