Ahorntiere

Ich bin in der Zeitschrift Mein schönes Land** auf eine geniale Idee gestoßen. Weil ich sie so toll fand, haben wir sie gleich nachgebastelt. Natürlich will ich Dir das Ganze nicht vorenthalten und so präsentiere ich voller Stolz unsere Ahorntiere.

Das Material dafür findest Du im Juli bei einem Waldspaziergang. Kinder lieben diese Ahornsamen nicht nur, weil man mit ihnen Hubschrauber spielen kann oder man sie sich auf die Nase zwicken kann. Kinder basteln auch sehr gerne mit diesen Früchten. Also halte Deine Augen offen und nimm am besten einen Beutel mit, denn Du brauchst eine ganze Menge davon.

Welche Ahorntiere Du bastelst hängt wahrscheinlich auch davon ab, welche Ahornsamen Du findest. Während der Berg-Ahorn v-förmige Früchte trägt, hat der Feld-Ahorn eher waagrechte Flügel. Die Samen des Spitz-Ahorn sind dagegen mehr geschwungen, ideal daher für Libellen.

Du brauchst:

  • Nasenzwicker bzw. die Früchte vom Ahornbaum 
  • diverse Farben und Pinsel 
  • kleine Äste 
  • buntes Papier 
  • Kleber bzw. Weißleim*
  • evtl. Wackelaugen

So geht’s:

Libellen:

Du bemalst zwei Flügelpaare mit bunten Farben und klebst sie anschließend ein wenig überlappend übereinander. Ist alles getrocknet, fixierst Du noch einen kleinen Ast als Libellenkörper an den Flügeln. Wenn Du möchtest, kannst Du diese Ahorntiere auch noch mit kleinen Fühlern (zwei ganz dünne Stiele) versehen.

Ahorntiere: Libellen

Käfer:

Mir persönlich gefallen als Käfer angemalte Berg-Ahorn-Samen (V-Form) am besten, aber natürlich liegt es daran welche Früchte Du gesammelt hast. Wir haben auch nur Spitz-Ahorn-Samen gefunden. Du bestimmst auch welche Farben Deine Käfer haben werden. Sollen es rote Glückskäfer sein oder welche mit Punkten, Streifen oder sonstigem Muster? Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Du kannst den Ahorntiere auch kleine Augen aufmalen oder ihnen Wackelaugen aufkleben.

Ahorntiere: Käfer aus Ahornsamen

Hühner:

Hierfür schneidest Du aus buntem Papier einen Vogelkörper samt Kopf aus. Anschließend malst Du die Ahornsamen in einer passenden Farbe an.

Ahorntiere: Huhn

Sind diese getrocknet, klebst Du sie als Federn auf Dein Huhn. Ein Schnabel und zwei Füße aus gelbem Buntpapier und ein aufgemaltes Auge runden das Ganze noch ab.

Huhn aus Ahornsamen

Du könntest auch auf die Ahornfrüchte typische Pfauenaugen malen und statt einem Huhn einen Pfau daraus gestalten.

Auch Blumen, Sonnen, Bäume, Schmetterlinge und vieles mehr lassen sich aus den Ahornsamen basteln. Wenn Du alles auf ein Papier klebst, ergibt das auch wunderschöne Bilder für selbstgemachte Bilderrahmen oder Fensterbilder. So lässt sich jedes Klassen, – Kindergarten, – oder Kinderzimmer verschönern!

Blumen aus Ahornsamen

Ich hoffe, Du bist genauso begeistert von dieser Idee wie wir und bastelst sie gleich nach. Viel Spaß dabei!

*affiliatelink/Werbelink. Wenn Du auf so einen affiliatelink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.

** keine bezahlte Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.