Möwe

Wenn Du Deinen Urlaub in der Nähe von Wasser verbracht hast, wirst Du mit Sicherheit die eine oder andere Möwe gesehen haben.  Dieser doch ziemlich lautstarke Vogel ist ein ausgezeichneter Segelflieger. Und genau das ist unsere gebastelte Möwe auch!

fliegende selbstgebastelte Möwe

Du brauchst:

  • Klorolle
  • Farben und Pinsel
  • schwarzen Stift
  • evtl. Federn, Wackelaugen
  • Holzleisten ( 80 cm und 20 cm)
  • 1 Wäscheklammer
  • 1 dickeres Gummiband
  • 2 Reißnägel
  • 1 Nagel und Hammer
  • Klebstoff

So geht’s:

Als erstes malst Du die Klorolle weiß an. Sie stellt nämlich den Körper der Möwe dar. Die Augen und die Flügel  zeichnest Du mit einem schwarzen Stift. Du kannst aber auch Federn an den Seiten der Rolle anbringen und Wackelaugen aufkleben.

Klorolle anmalen

Außerdem befestigst Du eine Feder am Ende der Rolle. Den Schnabel gestaltest Du aus einer von Dir bemalten oder einer orangen Wäscheklammer. Diese klammerst Du dann nur noch vorne an Deine Möwe an und fertig ist der Vogel.

selbstgebastelte Möwe

Fliegen kann dieser aber noch nicht wirklich. Zumindest nicht so wie wir uns das vorstellen. Dafür benötigst Du jetzt die zwei Holzleisten bzw. -stäbe. Diese bemalst Du mit der Farbe Deiner Wahl oder belässt sie so wie sie sind. Die längere wird die Abschussvorrichtung, die kürzere wird Teil der Möwe. WICHTIG: Das Holz sollte möglichst weich sein, sonst werden Dir die nächsten Arbeitsschritte schwer fallen.

Du befestigst nun mit Hilfe eines Nagels das Gummiband an dem einen Ende des kürzeren Holzstabs. Unseren hat es zwar ein wenig gespalten, aber das hat nicht weiter gestört!

Abschussvorrichtung für gebastelte Möwe

Achtung: Bei diesen Arbeitsschritten solltest Du einen Erwachsenen um Hilfe bitten und sehr vorsichtig arbeiten, sonst kann es zu Verletzungen durch Nägel kommen!

Dann stülpst Du den Möwenkörper darüber und fixierst ihn mit den zwei Reißnägeln.

gebastelter fliegender Möwenvogel

Zum Schluss schiebst Du den Möwenkörper über die Abschussvorrichtung (lange Holzleiste) und legst das Gummiband um deren Spitze. Dann ziehst Du die Möwe nach hinten, sodass sich das Gummiband spannt. Jetzt lässt Du los und sie fliiiiiiegt!

gebastelte fliegende Möwe

Unsere Möwe ist ein ausgezeichneter Segelflieger, allerdings nicht so lautstark wie der echte Vogel. Den Lärm übernehmen in diesem Fall meine Kinder, die einen ungeheuren Spaß mit der Möwe haben!

Übrigens haben wir auch schon fliegende Libellen gebastelt. Das war auch sehr lustig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.