Schneeparty – Dekoration

Neben den Spielen ist die Dekoration einer Party sehr wichtig, um alle Gäste in die richtige Stimmung zu versetzen. Außerdem liebe ich die faszinierten Blicke der Kinder, wenn sie die geschmückten Räume zum ersten Mal sehen. Natürlich darf aber auch bei den Vorbereitungen mitgeholfen werden!

Bei einer Schneeparty  dominieren die Farbtöne weiß und hellblau. Wenn möglich sollte alles auch noch ein wenig glitzern. Hier nun eine Liste mit Dekoideen:

Schneeflockenvorhang

Du fädelst Wattebäusche an einer Schnur auf. Das geht ganz schnell und sieht toll aus, wenn sie von der Decke oder dem Türrahmen hängen.

Schneeflocken                    

Jeder kennt den Scherenschnitt und so sind schnell viele Flocken aus Papier gebastelt. Das Tolle ist, jede sieht anders aus, wie in der Wirklichkeit. Die Flocken können entweder einzeln oder auch als Vorhang von der Decke hängen oder an Kästen und Wände geklebt werden.  (Ich empfehle hierfür   Malerkreppband zu verwenden, da es sich ohne dunkle Rückstände gut von Wänden oder Türen entfernen lässt.

stehende Schneeflocke aus Papier als Dekoration

Wer zwei identische Schneeflocken ineinander schiebt, hat sofort eine tolle  Tischdekoration!

Schneeflocken- und Schneemann-Girlanden                             

Scherenschnittgirlanden in Form von Schneeflocken als auch Schneemännern können kinderleicht gebastelt werden und sehen toll aus. A4 Blatt wie eine Ziehharmonika falten, Schneemann aufmalen und schließlich ausschneiden. Und schon halten sich die weißen Männer an den Händen! 

Wimpelketten                                              

Wer es noch einfacher haben mag, bastelt Wimpelketten in blau-weiß und klebt winterliche Motive drauf (im Internet gibt es davon  genügend). Wimpelvorlage

Schneemann –  Untersetzer

Schneemänner aus Papier halten sich im Kreis an den Händen

Wieder ist es der Scherenschnitt mit dem man diesen Telleruntersetzer zaubern kann. Zuerst einen Kreis ausschneiden (Tellergroß), dann falten, einen Schneemann drauf malen und schließlich ausschneiden. Mit einer blauen Serviette auf einem weißen Tischtuch sieht dasals Dekoration am Tisch toll aus. Dies ist eine Vorlage für den Schneemann-Untersetzer

Schneemänner

Im Winter baut man gerne Schneemänner, in diesem Fall entstehen sie aus Styroporkugeln. In Bastelgeschäften gibt es Styroporkugel in den unterschiedlichsten Größen, ebenso wie Schals oder Hüte.

*

Styropor-Schneemann mit Augen, Schal und Hut als Dekoration

Allerdings reicht auch ein kleiner Stoffrest und Zweige als Haare. Der Kreativität ist kein Ende gesetzt.  Wer will kann daraus auch noch ein Spiel machen und die Kinder ihre individuellen Schneemänner bauen lassen.

Glitzersteine

Silberne und durchsichtige Glitzersteine lassen die Winterlandschaft funkeln und strahlen.

*

Lichterketten und Glitzersteine hinter Tüllvorhang

Ebenso wie dezent eingesetzte Lichterketten. Die Steine finden immer wieder Verwendung (z.B. Piratenparty) und sind somit eine Investition wert.

Tüll

Wer zufällig weißen  Tüll zu Hause hat, kann ihn wie Wolken von der  Decke hängen lassen, aus denen es denn schneit. Oder eine Schneelandschaft bauen und somit Möbelstücke verschwinden lassen.

Luftballons

Weiße und blaue Luftballons zieren entweder die Sessel jedes Gastes oder liegen zum Spielen am Boden herum

Stofftiere

Meine Kinder haben eine große  Anzahl an Eisbären, Polarfüchsen, weißen Hasen oder ähnliches. Diese können überall in der Winterwunderwelt verteilt und bespielt werden.

Eiszapfen 

Von Kästen, Fenstern, Türrahmen oder Tischen können Eiszapfengirlanden aus Papier oder Filz hängen.

Streuteile

Tisch geschmückt mit Streuteilen, glitzernden Kugeln, blauen Servietten und Muffins

Streuteile aus Filz in Form von Schneeflocken oder glitzernde Styroporkugeln runden die Dekoration ab und setzen kleine, aber feine Akzente

*

TIPP: Bei unserer Party hat dieses Spielzeug die Tischdekoration abgerundet und war gleichzeitig Teil des Geburtstagsgeschenks!

Natürlich gehört noch viel mehr zum Winter wie z.B. Ski, kleine Schlitten, etc., das bleibt jeden selbst überlassen. Aber man sollte aufpassen, dass die Dekoration nicht zu viel wird und es keine Dramen gibt, wenn doch mal etwas kaputt gehen sollte.

Mir persönlich war es wichtig eine Schnee- bzw. Winterparty zu machen und keine Weihnachtsfeier.

Wer seine Winterparty mit dem Thema „Frozen“ verbinden möchte, kann sich Pappteller, Becher oder Servietten mit Elsa- und Olafmotiven besorgen. Auch die Spiele können mit Hilfe von Vorlagen aus dem Internet auf dieses Thema zugeschnitten werden.

Nach dem ganzen dekorieren hast Du zwar genügend Bewegung gemacht, aber Deine Gäste noch nicht. Daher auf zu diesen Spielen!

*affiliatelink/Werbelink. Wenn du auf so einen affiliatelink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.