Fledermaus

Seit gut zwei Jahren nehme ich mir vor eine Fledermaus zu basteln. Jetzt endlich haben wir es geschafft! Da man eine Fledermaus allerdings selten alleine antrifft, haben wir gleich verschiedene Arten gestaltet.

selbstgebastelte Fledermäuse

Fliegende Fledermaus

Du brauchst:

  • Klorolle
  • Styropor-Ei
  • Wackelaugen
  • schwarze Farbe und Pinsel
  • schwarzes Kartonpapier
  • weißes Papier
  • Wolle oder Bindfaden
  • Kleber

So geht’s:

Klorolle schwarz anmalen

Zu Beginn klebst Du die Klorolle und das Styropor-Ei zusammen und malst sie anschließend schwarz an. Während dies trocknet, schneidest Du aus dem schwarzen Kartonpapier Flügel und Ohren aus.

Übrigens: Du kannst natürlich auch braune Farbe und braunes Papier verwenden, denn Fledermäuse sind eigentlich eher braun als schwarz, aber naja….

Das untere Ende der Klorolle könntest Du nach innen eindrücken. So erzeugst Du, wenn Du aus schwarzem Papier noch kleine Füße auschneidest, gleich auch noch die Beine der Fledermaus.

Füße der Fledermaus

Danach klebst Du Ohren und Flügel an den Körper. Außerdem befestigst Du noch Wackelaugen oder selbst gebastelte Augen aus Papier und, wenn Du willst, einen weißen Papiermund mit Zähnen.

Gesicht der selbstgebastelten Fledermaus

Damit sie auch fliegen kann, schneidest Du von der Wolle oder dem Bindfaden ein Stück ab. Jeweils ein Ende fixierst Du an den Flügeln. Dies wird bestimmt ein bisschen knifflig werden, da Du genau die richtigen Befestigungspunkte finden musst. Die Fledermaus könnte nämlich leicht nach vorne kippen, aber vielleicht übt sie ja auch den Sturzflug. Außerdem hängen diese Tiere ja auch beim Schlafen kopfüber von der Decke. 😉

Die Mitte der Wolle oder Schnur befestigst Du an einer Vorhangstange oder an der Decke. Wenn Du jetzt der Fledermaus einen Stups gibst, sollte sie Flugbewegungen machen.

fliegende Fledermaus

Du könntest aber auch einen Faden am Körper der Fledermaus fixieren (Faden durch ein Loch ziehen und auf der anderen Seite mit einer Holzperle verknüpfen). Wenn Du nun an diesem ziehst, beginnt der kleine Flughund auch zu fliegen.

selbstgebastelte Fledermaus

TIPP: Statt der Klorolle und dem Styropor-Ei wäre es auch möglich einen schwarzen Socken zu verwenden. Diesen füllst Du mit Watte und bindest ihn am offenen Ende ab (das sind dann auch gleich die Füße). Den Rest bastelst Du genauso wie oben erwähnt.

Alternative:

Du kannst auch ohne Styropr-Ei eine niedliche Fledermaus basteln. Auch hierfür benötigst Du eine Klorolle. Wenn Du diesmal das eine Ende nach innen drückst, entstehen so die Ohren des kleinen Tiers. Anschließend malst Du sie wieder schwarz an, klebst Wackelaugen, einen Mund und eventuell eine Nase auf.

Aus schwarzem Papier schneidest Du Flügel aus und befestigst sie am Körper. Schon ist die kleine freche Fledermaus fertig und wartet auf ein Abenteuer.

hängende Fledermaus

TIPP: Soll sie auch abhängen können, malst Du zwei kleine Wäscheklammern schwarz an und klebst die nicht klammernde Seite an die Klorolle. Nun kann sich der niedliche Vampir wo er will zum Schlafen anklammern.

Korken-Fledermaus

Zuerst malst Du den Korken mit schwarzer Farbe an. Während er trocknet, schneidest Du Dir wieder einmal Flügel und Ohren zurecht, die Du später an den Korken klebst. Fehlen noch die Wackelaugen und zwei Pfeifenputzer, die Du am unteren Ende des Korkens befestigst.

Entweder Du klebst den Chenilledraht an oder Du fixierst ihn mit Stecknadeln. Wichtig ist, dass die Beine wirklich fest am Körper angebracht werden, sonst kannst Du die Fledermaus nicht aufhängen.

Fledermäuschen aus Korken

TIPP: Du könntest die Flügel ein wenig zusammenfalten, dann sieht sie noch ein bisschen realistischer aus.

Die Gruppe frecher Fledermäuse wird uns bis Halloween begleiten und zusammen mit unseren Spinnen und Halloweenmonstern für den einen oder anderen Spuk-Spaß sorgen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.