Fingerpuppen

Ich habe sie schon in meinem Beitrag über Pinguine angekündigt und darf sie jetzt voller Stolz präsentieren: unsere Fingerpuppen! Sie sind sehr schnell und einfach und mit wenig Material gebastelt und laden zum Spielen ein.

Fingerpuppen aus Papier

Ich weiß aus Erfahrung, dass jedes neue Lied oder jede neue Geschichte viel spannender und interessanter wird, wenn kleine Fingerpuppen mit dabei sind und die Texte nachspielen. Abgesehen davon wecken die süßen Figuren auch das erste Interesse an Rollenspielen. Also los geht’s!

Fingerpuppen aus Papier

Du brauchst:

  • Tonpapier in verschiedenen Farben
  • Wackelaugen
  • Schere und Kleber
  • evtl. Federn, Watte,…

So geht’s:

Diese Fingerpuppen bedürfen keiner wirklich großen Anleitung. Du überträgst einfach die Vorlagen auf das Tonpapier, schneidest sie aus und gestaltest sie nach Deinen Vorstellungen.

Fingerpuppen aus Papier

Für den Pinguin verwendest Du schwarzes und weißes Papier. Anschließend klebst Du noch einen orangen Schnabel und Wackelaugen auf.

Fingerpuppe Pinguin

Statt der Füße schneidest Du zwei Löcher in das Papier, durch das Deine Finger passen und schon kann er loswatscheln.

Nach diesem Prinzip gestaltest Du jedes von Dir gewünschte Tier. Beim Frosch, beim Eisbär und beim Schaf würde ich die Vorderbeine durch Löcher ersetzen, bei der Ente die Watschelfüße und beim Hasen vielleicht die Ohren (bei uns wurden es auch die Vorderpfoten).

Außerdem malst Du ihnen niedliche Gesichter oder peppst sie mit ein wenig Watte oder Federn auf.

Wenn Du noch ein paar nette Geschichten oder Lieder suchst, die zu Deinen Fingerpuppen passen, dann schau einfach mal bei Thalia rein.


*

Fingerpuppen-Handschuh

Wenn Du es ein bisschen aufwendiger haben möchtest, dann wäre vielleicht dieser Handschuh was für Dich. Das Praktische daran ist, dass Du ihn überall hin mitnehmen kannst, ohne dass er kaputt geht.

Du brauchst:

  • Handschuh
  • Filzreste
  • Wolle
  • Mini-Pompons
  • Langhaarplüsch
  • Stift (Textiler Marker)
  • evtl. Nadel und Faden oder Heißkleber

So geht’s:

Keine Sorge, es sieht komplizierter aus, als es ist. Zuerst musst Du Dir überlegen, welche Fingerpuppen Du auf Deinem Handschuh haben möchtest. Sollen es Tiere sein oder der Kasperl und ein paar Räuber oder doch etwas Anderes?

Hast Du einen Plan, dann suchst Du Dir für jede einzelne Figur Deine Materialien zusammen. Für ein Huhn zum Beispiel benötigst Du rote und gelbe Filzreste für Schnabel, Flügel und Schopf. Diese klebst oder nähst Du an einen Finger des Handschuhs an. Mit einem Stift malst Du noch Augen auf oder fixierst kleine Wackelaugen.

Material für Fingerpuppen-Handschuh

Ein Hund dagegen bekommt Ohren aus brauen Filz und einen braunen Mini-Pompon als Nase. Dann braucht er nur noch Augen und einen Mund, die Du aufmalst. Genauso gestaltest Du auch eine Katze (nur vielleicht in schwarz-weiß), die dann noch Schnurrbarthaare aus Wolle bekommt.

Möchtest Du lieber menschliche Figuren auf Deinem Fingerpuppen-Handschuh haben, klebst Du am besten Mini-Pompons als Nasen auf. Außerdem malst Du ihnen Augen und Münder mit einem Textilen Marker und setzt ihnen Zipfelmützen oder Hauben aus Filz oder Strickschläuchen auf.

Fingerpuppen-Handschuh

Sollen diese Fingerpuppen dann noch einen Bart oder Haare haben, klebst Du etwas Langhaarplüsch oder aufgezwirbelte Wolle auf den Handschuh. Na, war doch gar nicht so kompliziert, oder?

Fingerpuppen-Handschuh

So, und nachdem der Streit – wer spielt mit welchen Fingerpuppen – endlich geklärt ist, können wir nun endlich anfangen zum Spielen!

Spielen mit Fingerpuppen

*affiliatelink/Werbelink. Wenn Du auf so einen affiliatelink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.