Marienkäfer

Sie schwirren überall herum und bringen Dir Glück, wenn Du einen siehst: die nützlichen kleinen Marienkäfer! Glück kann jeder brauchen und so basteln wir uns ganz viele dieser entzückenden, gepunkteten Kraftboten.

Marienkäfer

Marienkäfer aus Verschlusskappen (oder Kronkorken)

Du brauchst:

  • Kronkorken
  • Verschlusskappen
  • Wackelaugen
  • rote und schwarze Farbe
  • Pinsel
  • Kleber

So geht’s:

Das ist die wohl einfachste Variante, die wahrscheinlich schon jeder kennt. Vielleicht hast Du Glück und du hast rote Verschlusskappen und Kronkorken zu Hause, dann sparst Du Dir das Anmalen.

Marienkäfer aus Kronkorken und Verschlusskappen

Wenn nicht, dann färbst Du die Kappen und Korken mit roter Farbe ein, wartest bis sie trocken sind und verschönerst sie dann mit einem Gesicht und Punkten aus schwarzer Farbe. Nach einer weiteren Trockenphase klebst Du zum Schluss kleine Wackelaugen auf. (Nach demselben Prinzip werden auch Bienen gemacht!)

Marienkäfer aus Kronkorken und Verschlusskappen

Marienkäfer aus Sektverschlüssen

Du brauchst:

  • Sektverschlüsse
  • rotes Papier 
  • schwarzer Stift
  • Wackelaugen
  • Zange
  • Kleber

So geht’s:

Aus den Sektkorken kannst Du die wunderbarsten Sachen basteln, aber was macht man mit dem restlichen Drahtverschluss? Versuch doch einfach ein paar Marienkäfer zu gestalten. Hierfür musst Du mit einer Zange die einzelnen Drahtelemente voneinander trennen.

Sektverschluss auseinander genommen

Bitte Vorsicht: Du kannst mit der Zange leicht abrutschen und Dir wehtun. Diesen Arbeitsschritt sollte also ein Erwachsener übernehmen oder Eltern mit ihren Kindern gemeinsam durchführen!

Du benötigst zuerst den kleinen runden Metallkreis und das Drahtstück mit den vier “Beinen”. Zuerst malst Du den runden Teil schwarz an. Während dieser trocknet, biegst Du immer zwei der vier Drahtbeine zusammen und bildest somit die Flügel Deiner Marienkäfer. Aus rotem Papier schneidest Du kleine Stücke aus, malst schwarze Punkte darauf und klebst sie an Deine Flügel.

Sektverschluss wird zu Marienkäfer

Abschließend klebst Du die Flügel und zwei Wackelaugen auf den schwarzen Körper. Wenn Du möchtest zwickst Du von dem dritten Teil des Sektverschlusses (dem Drahtring) kleine Stücke Draht ab und klebst sie als Beine an den Körper. Zwei weitere Teile könnten Fühler darstellen. (Allerdings ist dies eine sehr mühsame Angelegenheit. 😅)

Marienkäfer aus Sektverschluss

Marienkäfer aus Wattekugeln

Hast Du zufällig Wattekugeln* zu Hause, dann schneide sie auseinander. Anschließend malst Du sie mit roter Farbe an und zeichnest mit schwarz das typische Muster der Marienkäfer auf. Das Praktische an den Wattekugeln ist, dass sie nicht lange zum Trocknen brauchen. Sie saugen nämlich die Farbe extrem schnell und gut auf, also nicht mit Farbe sparen!

Marienkäfer aus Wattekugeln

Wackelaugen draufkleben und eventuell noch kleine Drahtstücke (weicher Blumendraht oder Büroklammern) als Beine und Fühler in die halbe Wattekugel stecken und schon sind die kleinen Glückskäfer fertig.

Marienkäfer aus Wattekugeln

Holzmarienkäfer

Hierfür benötigst Du eine Holzscheibe* die Du rot anmalst. Während diese trocknet, schneidest Du von weichem Blumendraht oder auch von Büroklammern 8 kleine Stücke Draht ab und biegst immer eines der Enden ein wenig um. Danach malst Du mit schwarzer Farbe einen Kopf und schwarze Punkte auf die rote Holzscheibe. Da Holz auch sehr gut Flüssigkeiten aufsaugt, kann es sein, dass Du ein paar Mal mit Farbe drüber gehen musst.

Holzmarienkäfer

Ist alles getrocknet, klebst Du Wackelaugen und zwei Fühler auf den Kopf. Die restlichen Drahtstücke steckst Du in den Rand der Holzscheibe, denn sie stellen die Beine dar. Wenn das Stecken in das Holz nicht so leicht geht, klebst Du sie einfach mit Heißkleber fest.

Marienkäfer aus Holzscheibe

Schon hast Du eine Vielzahl von kleinen Glücksbringern. Natürlich kannst Du auch aus Steinen, Papptellern, Eierkartons und Klorollen noch mehr Marienkäfer basteln.

Wir sind begeistert von unseren und suchen jetzt einen schönen Platz, wo sie gebührend zur Geltung kommen. Oder sollen wir sie doch als Glücksboten verschenken? … Wir behalten sie vorerst, erfreuen uns jetzt daran, aber verschenken sie zu Silvester – die ideale Lösung!

Übrigens gibt es bei Thalia eine Vielzahl von Büchern rund um Marienkäfer. Es lohnt sich da mal rein zu schauen, denn manche der Geschichten könnten die lieben Kleinen mit ihren selbstgebastelten Käfern nachspielen!

*

*affiliatelink/Werbelink. Wenn Du auf so einen affiliatelink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.