Wal

Wir haben schon so viele Meerestiere gebastelt, da darf natürlich der größte unter ihnen nicht fehlen: der Wal! Allerdings wird er bei uns eher klein ausfallen, dafür sehr niedlich aussehen.

gebastelte Wale

Du brauchst:

  • Fruchtzwergbecher oder Eierkarton
  • buntes Tonpapier
  • evtl. Farben und Pinsel
  • Stift
  • Pfeifenputzer
  • evtl. Wackelaugen
  • Kleber

So geht’s:

Gleich zu Beginn schneidest Du alle abstehenden Kanten von dem Fruchtzwergbecher oder dem Eierkarton ab. Ob Du dann diesen blau, grau oder bunt anmalst bleibt ganz Dir überlassen. Keiner sagt, dass ein Wal immer blau oder grau sein muss. Daher rufe ich wieder einmal zum Mut zur Farbe auf. Vor allem weil Du Dir bei Fruchtzwergen die Malerei sparen könntest.

Wackelaugen aus Eierkarton kleben

Auf diesen Wal-Körper klebst Du dann Wackelaugen oder Du gestaltest Augen aus Tonpapier. Mit einem Stift malst Du einen großen Mund auf. Anschließend steckst Du ein paar Pfeifenputzer-Stücke durch ein kleines Loch an der Oberseite des Bechers.

ACHTUNG: Dieses kleine Loch bohrst Du mit Hilfe einer Schere. Beim Bohren bitte vorsichtig sein, Du könntest abrutschen und Dich leicht verletzen. 

Nun spritzt Dein Wal schon Wasser aus seinem Luftloch. Anschließend schneidest Du noch zwei kleine Seitenflossen und eine große Schwanzflosse aus.

Flossen aus Papier ausschneiden

Diese Flossen befestigst Du mit Kleber am Wal-Körper und schon kann er davonschwimmen. Wale leben selten alleine, daher könntest Du gleich eine ganze Herde davon basteln (vielleicht in allen erdenklichen Farben, passend zum Sommer).

Wale aus Eierkarton

TIPP: Statt einem Eierkarton oder einem Fruchtzwerg könntest Du allerdings auch ein Styropor-Ei verwenden. Dann ist der Wal sogar noch runder. Auch hier malst Du das Ei an und versiehst es mit Wackelaugen und Flossen aus Papier.

Walkörper aus Papier

Wenn Du die Seitenflossen geschickt anklebst, dann rollt Dein Wal auch nicht gleich davon.

Wal aus Styroporei und Papier

Wal aus Pappteller

Um diesen entzückenden Wal zu basteln, faltest Du einen Pappteller einmal in der Mitte zusammen.  Anschließend schlägst Du eine Ecke ein bisschen um, klappst alles wieder auf und faltest diese Ecke in die Mitte ein.  Es ist ein bisschen schwierig zu erklären, aber die Bilder sollten gut verdeutlichen, was damit gemeint ist.

Nun zeichnest Du mit einem Stift dieselben Markierungen wie auf dem Foto zu sehen sind auf dem Pappteller ein.

Pappteller-Wal
Pappteller zerschneiden

Das Dreieck schneidest Du mit einer Schere aus. Die Rundung dagegen nur, bis auf die letzten 5 mm, ein. Daraus entsteht nämlich die Walflosse.

aus Pappteller Wal basteln

Diese klappst Du dann nach hinten.

Walgesicht aufmalen

Außerdem versiehst Du den Wal noch mit einem Mund und einem Auge. Auch das Maul schneidest Du ein wenig ein.

Wal aus Pappteller zusammenkleben

Anschließend klebst Du den Wal vorne und hinten ein wenig zusammen, so dass er sich nicht dauernd unmotiviert aufklappt. Wäscheklammern helfen Dir dabei ihn in Form zu halten.

Flossen ausschneiden

Während der Wal trocknet, schneidest Du aus dem herausgeschnittenen Dreieck noch die Seitenflossen heraus. Diese klebst Du dann an den Wal an.

Zum Schluss bemalst Du ihn noch nach Deinen Vorstellungen.

Wal aus Pappteller

Meine Kinder sind ganz begeistert von den Walen. Die tummeln sich jetzt mit allen anderen Meerestieren bei uns zu Hause. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.