Sonnenhüte und Kappen

Wer würde nicht gerne so tolle Sonnenhüte oder Kappen tragen. Diese sommerliche Bastelei ist ein echter Hingucker und so einfach zu machen. Also raus aus der Sonne und rein ins Vergnügen!

Muffinformen, Schere, Kleber, Bänder und vieles mehr
Du brauchst:
  • bunte Muffin- oder Pralinenformen
  • Federn, Bänder, Knöpfe, Sticker, Filzblumen,…
  • Blatt Papier
  • Klebstoff

So geht’s:

fertige Sonnenhüte und Kappen

Für jeden Sonnenhut benötigst Du 2 gleiche Muffinformen. Eine wird geglättet und auf ein Papier geklebt, das dann auf die Größe der Form zurechtgeschnitten wird. Dadurch bekommt der Hut mehr Stabilität.

Die andere Form klebst Du so wie sie ist oben auf die geglättete. Anschließend verzierst Du nach Lust und Laune die Sonnenhüte und Kappen mit Federn, Knöpfen, Bändern, etc .

Bei dieser Bastelei kannst Du auf wunderbare Art und Weise Bänderreste oder einzelne Streuteile wie Blumen, Marienkäfer, Schmetterlinge, etc. aufbrauchen.

Kleinere Pralinenformen können auf die gleiche Weise zu Kappen umgestaltet werden. Die Kinder lieben sie und Besucher kommen aus dem Staunen nicht mehr raus!

*

TIPP: Gemusterte Muffinformen lassen Deine Sonnenhüte und Kappen noch entzückender aussehen.

Wir haben unsere Hüte auf einen großen grünen Bogen Tonpapier geklebt und damit unsere Tür zum Wohnzimmer verschönt. Es war ein echter Hingucker für jeden unserer Besucher. Aber auch als sommerliche Dekoration am Fensterbrett machen sie sich äußerst gut!

Bei dieser sommerlichen Bastelei denke ich sofort auch an Eis. Da wollen wir doch gleich mal eines basteln und einen eigenen Eissalon eröffnen. 😀

*affiliatelink/Werbelink. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.