Schafe

Ich habe sie ja schon angekündigt: diese Schafe leisten ab nun den Hühnern von letzter Woche Gesellschaft! Eigentlich spricht man zu Ostern immer von Lämmern, aber wir wollen mal nicht so kleinlich sein. Wichtig ist das Endergebnis und das kann sich in diesem Fall sehen lassen!

Schafe aus Wolle

Schafe aus Holzringen

Du brauchst:

  • Holzringe*
  • weiße Wolle
  • schwarzer Filz
  • Wackelaugen
  • Kleber

So geht’s:

Zuerst musst Du Dich entscheiden, ob Deine Schafe ein eng anliegendes oder ein struppiges Fell haben sollen. Beide bestehen zwar aus denselben Materialien, aber die Bastelmethode ist ein wenig anders.

Möchtest Du lieber struppige Schafe basteln, dann schneidest Du ca. 80 Wollfäden ab (sie sollten ca. 10 cm lang sein).

Anleitung Krampus

Diese knotest Du nun um den Holzring. Entweder Du machst wirkliche Knoten oder Du formst eine Schlaufe, legst sie um den Ring und fädelst die Enden durch die Schlaufe durch.

Anleitung Krampus

(Nach genau demselben Prinzip haben wir auch schon einen Krampus gebastelt, daher die schwarze Wolle auf den Bildern.)

TIPP: Damit Du Dir leichter tust, könntest Du auch viel längere Stücke verwenden und sie erst zum Schluss, wenn alle aufgeknüpft sind,  auf die gewünschte Länge zurechtschneiden.

Sollte hier und da noch ein Stück Holzring durchscheinen, macht das nichts. Dort wo am meisten vom Ring durchkommt, klebst Du einfach den Kopf hin. 😉 Diesen und 4 Beine schneidest Du aus dem schwarzen Filz aus und klebst sie auf den Wollring. Der Kopf kommt auf die Vorderseite, die Beine fixierst Du auf der Rückseite.

Schafe aus Wolle und Holzring

Zum Schluss befestigst Du noch die Wackelaugen. Du könntest aber auch noch einen Mund und etwas Gras aufkleben, das ist aber kein Muss. Entweder Du verwendest diese entzückenden Schafe als österliche Serviettenringe oder Du hängst sie als Dekoration auf.

Wählst Du allerdings das eng anliegende Fell, so beginnst Du die Wolle um den Rand des Holzrings zu wickeln. TIPP: Da Du nicht das ganze Wollknäul durch den Ring stecken kannst, schneidest Du am besten ein längeres Stück ab. Sollte dies dann doch zu kurz sein, kannst Du es durch zusammenknoten mit einem neuen Stück verlängern. (Unsere Ringe hatten einen Durchmesser von 6 cm und wir haben ca. 4 Meter Wolle aufgewickelt.)

Das Endstück verklebst oder verknotest Du mit der schon aufgewickelten Wolle. Auch bei diesem Schaf schneidest Du dann aus Filz Kopf und Beine aus und klebst sie auf den Wollring. Auf diese Art und Weise kannst Du eine ganze Schafherde basteln. Sie sehen sicher entzückend am Osterstrauch aus.

Schafe aus Wolle und Holzring

Schaf aus Korken

Du brauchst:

  • weiße Wolle
  • Korken
  • Zündhölzer
  • Wackelaugen
  • Kleber
  • evtl. schwarzer Filz

So geht’s:

Zuerst wickelst Du die Wolle auf den Korken auf, bis nichts mehr von ihm zu sehen ist. Die Enden verklebst oder verknotest Du am besten. Nun kommt der etwas schwierigere Teil, nämlich Kopf und Hinterteil.

Schaf aus Wolle und Korken

Ich dachte am Anfang, dass meine kleine Tochter das nie hinbekommen würde, aber siehe da, sie hat es problemlos geschafft. Du verteilst ein bisschen Kleber auf dem Korken und legst die Wolle dann wie eine Schnecke auf.

TIPP: Am besten ist es, wenn Du die Wolle nur leicht in der Hand hältst und den Korken drehst. So legt sich alles wie von selbst in die richtige Position. Das Ganze machst Du nun für den Kopf als auch für das Hinterteil.

Anleitung Korken-Schafe

Ist alles getrocknet, klebst Du Wackelaugen und, wenn Du möchtest, einen Mund auf. Die Zündhölzer brichst Du auf die gewünschte Länge ab und fixierst sie ebenfalls am Schaf. Allerdings würde ich hier zu Heißkleber greifen, denn sonst rutschen die Beine immer wieder weg und Du musst sie ewig halten.

Anleitung Korken-Schafe

Für die Ohren und den Schwanz schneidest Du ca. 6 cm lange Wollstücke ab, halbierst und verdrehst sie ein wenig und klebst sie dann fest. Oder Du formst einfach nur eine Schlaufe und fixierst diese dann. Was immer für Dich möglich und am einfachsten ist.

Korken-Schafe

Woll-Schafe

Das letzte unserer Schafe besteht ganz aus Wolle; nur kleine Wackelaugen kommen noch hinzu. Es wird nach demselben Prinzip gestaltet, wie eines unserer Hühner von letzter Woche.

Zuerst bastelst Du einen größeren Pompon aus weißer und einen kleineren aus schwarzer Wolle. Wenn Du, so wie wir, keine Schablone* zu Hause hast, wickelst Du die Wolle einfach um Deine Finger. (Für den größeren Bommel um 4 Finger, für den kleineren nur um 2)

Pompon aus Wolle

WICHTIG: Bitte unbedingt aufpassen, dass die Wolle nicht zu fest und nicht zu lange aufgewickelt wird, da es sonst zu Problemen  mit der Blutzufuhr kommen kann. Lieber einem Erwachsenen die Finger abschnüren als den Kindern!

Ist genug Wolle aufgefädelt, schneidest Du den Wollfaden ab und ziehst das Ganze vorsichtig von den Fingern runter. Du musst darauf achten, dass es nicht die Form verliert, denn nun bindest Du alles in der Mitte mit einem Faden ab. Anschließend schneidest Du die Schlaufen, die sich durch das Wickeln ergeben haben, mit einer Schere durch und hast einen Pompon.

Diese zwei Bommel (schwarz und weiß) klebst Du anschließend aneinander. Zum Schluss befestigst Du noch zwei Wackelaugen, 4 schwarze Wollschnüre als Beine und 2 zu Schlaufen geformte, weiße Stücke als Ohren an Deinem Schaf.

Schafe aus Wolle

Den intelligentesten Eindruck macht es wohl nicht, so zerrupft wie es aussieht. Trotzdem ist es von allen Schafen mein absoluter Liebling! Welches gefällt Dir am besten? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

*affiliatelink/Werbelink. Wenn Du auf so einen affiliatelink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.