Äpfel

„Können wir bitte zwei aufgeschnittene Äpfel haben?“, fragen meine Kinder. Natürlich, jederzeit. Und während ich so vor mich hin schneide, denke ich darüber nach, wie wir einen Apfel basteln könnten.

Aus Ton wäre es ja überhaupt kein Problem. Auch aus rotem Wabenpapier lassen sich ganz leicht Äpfel basteln. Aber aus ganz normalem Papier? Wir versuchen es einfach  einmal! Sieht doch nicht so schlecht aus, oder? 😉

Äpfel aus Papier

Du brauchst:

  • rotes, grünes und/oder gelbes Papier
  • Kleber
  • kleine Holzstücke (als Stiele)
  • Heftklammermaschine

So geht’s:

Spalten-Äpfel

Beginnen wir mit der wohl einfachsten Variante. Diese Äpfel werden genauso gebastelt wie auch schon die Heißluftballons. Du schneidest aus rotem Papier viele, viele gleich große Kreise aus. Diese legst Du anschließend aufeinander, suchst die Mitte und klammerst sie alle zusammen. Dann biegst Du die einzelnen Spalten so auf, dass sie eine Kugel ergeben.

Äpfel aus Papierkreise

Aus grünem Papier schneidest Du noch zwei kleine Blätter aus, die – zusammen mit einem kleinen Holzstiel – die Papierkugel in einen Apfel verwandeln. Übrigens: nach einer Diskussion darüber, dass Äpfel nie nur ganz rot sind, haben wir auch Kreise aus gelbem Papier ausgeschnitten und sie zwischen die roten gelegt. Also sind unsere Äpfel jetzt zweifärbig!

Scheiben-Äpfel

Hierbei kommt es darauf an, wie groß Deine Äpfel werden sollen. Wir haben zunächst einmal ein 7×14 cm großes rotes Papier wie eine Ziehharmonika zusammen gefaltet. Das bildet die Mitte Deines Apfels. Anschließend machst Du dasselbe mit zwei 6,5×14 cm und zwei 6x14cm großen Papierstücken. Nun klebst Du die Enden jedes einzelnen Ziehharmonikastreifens so zusammen, dass Kreise entstehen.

gefaltete Kreise aus Papier

Diese Kreisscheiben klebst Du nun wiederum aufeinander. Zum Schluss fixierst Du noch zwei kleine grüne Blätter und einen Stiel und Dein Apfel ist perfekt. Damit er nicht wie eine Tomate aussieht, kannst Du ja noch einen in Gelb basteln. Wobei es gibt auch gelbe Tomaten! Dann doch besser grüne Äpfel!

Äpfel aus Papier

In welcher Farbe auch immer, für die Kinder sind es Äpfel – auch wenn sie nicht perfekt aussehen. Das ist ja das Schöne am Basteln mit Kindern. Sie denken außerhalb von Schubladen und sind viel kreativer. Denn auch wenn ich eher eine Tomate erkennen würde, für Kinder sind und bleiben es Äpfel.

Falt-Äpfel

Für den ganz großen Apfel benötigst Du ein A4 Blatt in der gewünschten Farbe. Dieses faltest Du einmal der Länge nach in der Mitte zusammen. Anschließend wendest Du die altbewährte Ziehharmonika-Technik an. Nun faltest Du das Papier wieder auseinander und verklebst die Enden. (diesmal soll kein Kreis entstehen, sondern eher eine Röhre.

Der nächste Arbeitsschritt ist ein bisschen mühsam. Du musst die Falten oben und unten zusammenkleben. Nicht unbedingt alle, aber die meisten. Vor allem am Boden des Apfels sollten nicht alle miteinander fixiert werden, da er sonst nämlich zu spitz wird und nicht mehr stehen kann. Hier helfen Dir Büroklammer das Ganze in Form zu halten. Auch bei dieser Apfelsorte dürfen zum Schluss der Holzstiel und ein paar grüne Blätter nicht fehlen.

Zusammen mit ein paar gesammelten Blättern oder Eicheln ist dies die perfekte herbstliche Dekoration für den Tisch oder die Fensterbank. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.