Papptiere

Der Pappbecher – er stand nach der letzten Mottoparty so allein und verloren herum. Das musste ich ändern! Mit Hilfe meiner Kinder haben wir ihm und einigen anderen neues Leben als Papptiere eingehaucht. Und jetzt tummeln sich bei uns Pferde, Schafe und sogar Elefanten. Nicht mehr einsam, sondern gemeinsam – lachend!

Papptiere aus Pappbechern

Du willst Deine übrig gebliebenen Becher auch in Papptiere verwandeln? Dann los!

Zunächst die Idee:

Als erstes überlegst Du Dir welche Tiere Du basteln möchtest. Entscheide auch, wie rum Du Deine Figuren stellen möchtest. (Unser Elefant z.B. steht mit dem Becherboden nach unten, Schaf und Pferd mit dem Boden nach oben.)

Dann die Ausführung:

Hast Du all dies für Dich entschieden, schneidest Du danach in Deine Becher zum jeweiligen Tier passenden Ohren, Hörner oder auch Arme aus. TIPP: verwende hierfür eine Nagelschere, denn Du wirst Dir damit viel leichter tun!

Anschließend malst Du die Becher in der von Dir gewünschten Farbe an. Danach befestigst Du die Wackelaugen oder malst selbst welche drauf. Aus weißem Papier schneidest Du noch Münder aus und klebst sie auf die Becher. Wenn Du willst, kannst Du ihnen noch mit einem schwarzen Stift Zähnen zeichnen.

Zuletzt der Feinschliff:

Papptiere Schaf und Pferd

Zum Schluss verpasst Du Deinen Papptieren noch eine coole Frisur. Schafen klebst Du Watte auf den Kopf und Pferde werden mit einer Wollmähne versehen (Löcher in den Boden bohren und Wolle durchfädeln).

Papptier-Elefant als Stifthalter

Der Elefant, der auch als praktischer Stifthalter dient, bekommt noch einen langen Rüssel. Hierfür rollst Du einfach graues Papier eng zusammen, fixierst es mit Klebeband, bohrst ein Loch unter den Augen und steckst schließlich den Rüssel durch. Ob geknickt oder nicht, das bleibt Dir überlassen.

Papptier Katze

Solltest Du Dich für einen Hasen oder eine Katze entschieden haben, kannst Du noch eine Nase malen oder einen Pompon auf den Becher kleben und daneben Schnurrbarthaare befestigen (z.B. Bast durch kleine Löcher schieben).

Perfektes Ergebnis:

Schon hast Du schnell einen frechen, kleinen Zoo zuhause, etwas Sinnvolles mit den Pappbechern gemacht und vielleicht sogar für Ordnung am Schreibtisch gesorgt (wenn Du Deine Papptiere als Sortierungshilfe wie z.B. unseren Elefanten nutzt).

Pappbecherzu Tieren verwandelt

Willst Du für noch mehr Ordnung sorgen, versuch es doch mal mit diesem Garderobenbeutel aus alten Jeans. Schaut witzig aus und ist so praktisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.