Watte-Schafe

Da Ostern nicht mehr weit ist, kommen diese bauschigen Watte-Schafe zum rechten Zeitpunkt. Vor allem weil sich unter ihrem Watte-Fell eine kleine, österliche Überraschung verbirgt!

Watte-Schafe aus Pappbecher, Watte und Wackelaugen

Dieses Material brauchst Du für Deine Watte-Schafe:

+) Papp- oder Plastikbecher

+) Watte

+) Wackelaugen

+) Stück einer Klorolle

+) schwarzer Stift

*

Und so geht’s:

Den Becher musst Du zunächst mit Leim bzw. Kleber einpinseln und dann mit der Watte bekleben. Vergiss nicht auch Watte am offenen Becherrand zu befestigen. Aber so, dass Du diesen Teil des Fells anheben kannst, um Sachen im “Bauch” des Watte-Schafs verstecken zu können.

Danach zeichnest Du auf den Boden des Bechers einen Mund und eine Nase oder Du malst ihn, bis auf einen Mund, ganz schwarz an. Schließlich klebst Du noch die Wackelaugen ins Gesicht. Damit das Schaf trotz seiner schweren Last nicht umkippt, musst du noch das Stück Klo-Rolle als “Fuß” auf der Unterseite des Wolltiers fixieren. Und schon ist es fertig – das Watte-Schaf mit Versteck für eine kleine Oster-Überraschung!

Möchtest Du vielleicht noch mehr Schafe basteln oder hast Du noch Pappbecher übrig? Dann gestalte sie doch zu diesen Figuren um! Gutes Gelingen!

Solltest Du Bastelideen für das bevorstehende Osterfesthaben haben, dann lass es mich wissen – ich freu mich immer über neue Anregungen!

*affiliatelink/Werbelink. Wenn Du auf so einen affiliatelink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.