Drachen

Was entsteht aus Holzstäbchen und Seidenpapier? Natürlich ein Drachen! Er fliegt zwar nur in den Kinderzimmern herum, aber er bringt ein wenig Herbststimmung ins Haus.

Draußen beginnt es leicht zu stürmen und sofort möchte man einen Drachen steigen lassen. Das Fliegen lassen macht auch ungeheuer viel Spaß, aber einen Drachen basteln auch. Und wer hat als Kind nicht selbst unzählige dieser Fluggeräte gebastelt? Warum dann nicht auch mit den eigenen Kindern einen gestalten. Außerdem ist das eine Bastelei, die auch für die Kleinsten machbar ist.

Drachen aus Seidenpapier und Holsstielen

Du brauchst:

  • Holzstäbchen 
  • Seidenpapier in verschiedenen Farben (auf jeden Fall weiß)
  • Kleister oder Weißleim 
  • Wolle
  • event. Pompons, Federn und Wackelaugen

Mit Holzstäbchen lassen sich ganz wunderbare Sachen basteln. Du kannst entweder die vom Eis sammeln oder aber auch welche kaufen:

*

So geht’s:

Zunächst entscheidest Du wie groß Dein Drachen werden soll. Da unserer nur vorm Fenster im Zimmer herumfliegt, ist er eher klein geworden. Das heißt, wir haben nur drei Holzstäbchen gebraucht. Eines haben wir in der Mitte auseinander gebrochen und dann mit Heißkleber an den anderen zweien befestigt.

Drachen in verschiedenen Größen

Soll Dein Drachen allerdings größer werden, klebst Du einfach mehrere Holzstäbchen aneinander und sparst Dir das Auseinanderbrechen. Natürlich wirst Du Deine Lieben beim Kleben unterstützen müssen. Aber nun kommt der Teil, den schon die Allerkleinsten selbst machen können:

Seidenpapier reißen! Die einzelnen Seidenpapier-Bögen dürfen nun nach Herzenslust in kleine Schnipsel gerissen werden. Wer schon mit einer Schere umgehen kann/darf/will, kann natürlich auch kleine Papierstücke ausschneiden.

Seidenpapier für Drachen schneiden

Anschließend werden diese Schnipsel mit Weißleim oder Kleister auf weißes Seidenpapier geklebt. Auch das macht den lieben Kleinen sehr viel Spaß. Danach befestigst Du dieses beklebte Papier auf Deinem Drachen und schneidest es dann noch auf die Drachenform zu.

Drachen zusammenkleben

Wenn Du möchtest kannst Du Deinen Drachen auch noch mit Wackelaugen, Federn und einer Pompon-Nase verschönern. Was fehlt noch? Natürlich der lange, bunte Schweif! Hierfür klebst Du ein langes Stück Wolle an den Drachen und verzierst ihn ebenfalls mit buntem Seidenpapier. Schon ist er fertig und kann an einer langen Schnur hinter sich her gezogen oder aufgehängt werden.

Solltest Du gerade keine Holzstäbchen zu Hause haben, dann falte ganz schnell einen Drachen aus Papier. Wir haben schon Drachen gebastelt, da waren meine Lieben noch zu klein um ihn komplett anzumalen. Also haben wir ihn einfach „nur“ mit Geschenkbändern, Maschen, Stickern und Washi-Tape verziert. Auf das Resultat waren sie mächtig stolz!

Hast Du auch schon andere Drachen gebastelt? Dann lass es mich wissen, ich bin an neuen Ideen immer interessiert! Und hast Du noch ein paar Holzstäbchen übrig, dann lies Dir doch einmal den Beitrag Zeigt her Eure Hände durch. Dort werden sie auch gebraucht!

*affiliatelink/Werbelink. Wenn Du auf so einen affiliatelink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.